Superfood Kurkuma

Nov 20, 2020 11:00pm

Kennst du die Powerwurzel Kurkuma? Falls nicht, erklär ich dir hier die beeindruckenden gesundheitlichen Vorteile:

  • es kann helfen Krebs vorzubeugen und vielleicht sogar zur Behandlung von Krebs beitragen.
  • hohe antioxidante und entzündungshemmende Wirkung
  • es kann helfen Diabetes unter Kontrolle zu haben, indem es Glukose und Insulin Level zu reguliert
  • unterstütz eine gesunde Verdauung und beugt Gase und einen aufgeblähten Bauch vor
  • entgiftet die Leber
  • Curcumin kann Alzheimer vorbeugen und altersbedingte Abnahme der Gehirnfunktion verzögern
  • stärkt das Immunsystem
  • es kann gegen Depressionen helfen
  • es hat vorteilhafte Wirkungen auf mehrere Faktoren, von denen bekannt ist, dass sie bei Herzerkrankungen eine Rolle spielen
  • Curcumin in Kombination mit schwarzem Peffer kann effektiv sein um Cholesterin Werte zu regulieren.

Curcumin ist der Hauptwirkstoff in Kurkuma. Um die Aufnahme von Curcumin im Körper zu verbessern, hilft es, schwarzen Pfeffer dazu zu konsumieren oder falls du dir ein Turmeric Supplement besorgst, darauf zu achten, dass es den Stoff Piperine enthält. Außerdem ist es fettlöslich, daher kann es eine gute Idee sein, Kurkuma oder Kurkuma Supplemente mit einer fetthaltigen Mahlzeit zu sich zu nehmen. Wenn du aber die ganze, frische Wurzel zu dir nimmst, zum Beispiel in Smoothies, musst du nicht unbedingt Fett dazu nehmen, da die ganze Wurzel schon alle idealen Nährstoffe enthält.

Ich persönlich schneide mir am liebsten einige Stückchen von der frischen Kurkumawurzel (z.B. in Casa Rica erhältlich) ab und brauche es in meinem Mate am Morgen. Ich habe den Kurkumastreuer auch immer auf dem Esstisch stehen und streu mir gern über Salate, Fleisch und alle möglichen Mahlzeiten etwas Kurkuma. Es wird empfohlen, dass man täglich um die Zellen zu schützen und resistenter zu machen, mindestens einen viertel Teelöffel Kurkuma, entweder frisch oder in Form von Pulver, zu sich nehmen sollte.

Falls du schon Kurkuma zu dir nimmst, wie machst du es am liebsten? Als Tee, Smoothie, oder Gewürz in bestimmten Rezepten? Ich bin gespannt auf eure Antworten und Ideen!

Referenzen:
AFPA Holistic Nutrition Study
healthline.com