Mit diesen 5 Tipps wirst du gewiss besser schlafen…

Mar 16, 2018 11:00pm

Hast du “Auf Wiedersehen” zum Nachts durchschlafen gesagt?

 

Fühlst du dich den ganzen Tag erschöpft oder voller „Stress Hormone”?

 

Falls deine Antwort ja ist, keine Sorge, da bist du nicht allein. Ich selber hab in den letzten Jahren auch eine Menge schlaflose Nächte gehabt. Und nein, es war nicht nur wegen den Kindern..

 

Als Alexia Baby war, waren unsere Nächte eigentlich sehr unkompliziert und sie schlief schon mit 5 Monaten durch, mit Isabel dauerte es deutlich länger. Sie weckte bis 2 Jahren immer noch eins oder zwei mal pro Nacht auf, um Milch zu trinken. Bis ich dann mal anfing, ihr Wasser zu geben, dann hatten wir bald ruhige Nächte  (noch jemand die Erfahrung gemacht?)

 

Als die Kinder erst etwas größer waren, hatte ich mir mit meinem online Business so viel Arbeit eingerührt, dass ich viele Nächte daran gesessen habe. Mein Stress Hormone Cortisol war ganz sicher hoch in den Wolken, da ich auch schon fast nicht mehr abschalten konnte und so Nächte (fast ganz) durchgearbeitet habe, welches ich aber niemanden empfehlen würde.

 

Daran bin ich jetzt ganz aktiv am arbeiten, um wieder mehr Stunden Schlaf pro Nacht rein zu kriegen und fühle mich schon viel besser.

 

So falls du auch in ähnlicher Situation bist, werden dir einige dieser Tipps ganz bestimmt hilfreich sein.

 

Die Wissenschaft rund um das Schlafen ist faszinierend, kompliziert und wächst ständig.

 

Schlafen ist etwas, dass wir alle täglich machen, und doch fangen wir gerade an zu verstehen, auf wieviel verschiedene Arten er uns helfen kann und welche Faktoren ihn beeinflussen.

 

Schlafmangel betrifft fast alles in deinem Körper und Geist. Menschen, die weniger Schlaf bekommen, neigen zu einem höheren Risiko für so viele gesundheitliche Probleme wie Diabetes, Herzerkrankungen und bestimmte Arten von Krebs; und dazu kommen Effekte wie langsamer Stoffwechsel, Gewichtszunahme, Hormon-Ungleichgewicht und Entzündungen.

Außerdem kann Schlafmangel Auswirkungen auf deine Stimmungen, dein Gedächtnis und deine Entscheidungsfähigkeit haben.

 

Wusstest du, dass Schlafmangel sogar die gesundheitlichen Vorteile deines Trainingsprogramms zunichtemachen kann? (ich hör dich nach Luft schnappen)

 

Oh my – Welchen Aspekt der Gesundheit beeinflusst der Schlaf nicht???

 

Wenn man das weiß, ist es leicht, die drei Hauptziele des Schlafes zu sehen:

  • unseren Körper und Geist wiederherstellen. Während wir schlafen führt unser Körper sogar Reparaturen, Wachstum und Entgiftung unseres Gehirns durch.
  • Verbesserung der Fähigkeiten unseres Gehirns, wie Dinge zu lernen und sich daran zu erinnern, technisch bekannt als “synaptische Plastizität”.
  • Um Energie zu sparen, damit wir nicht täglich rund um die Uhr aktiv sind.

 

Weißt du, wieviel Schlaf Erwachsene brauchen? Es ist weniger als deine wachsenden Kinder benötigen, aber du wirst vielleicht überrascht darüber sein, dass empfohlen wird, dass alle Erwachsenen 7 bis 9 Stunden pro Nacht schlafen sollten. (oh ja, da muss ich mich auch noch ganz doll bemühen, um mindestens bis 7 Stunden zu kommen… )

 

Also mit dem Schlaf sollen wir nicht sparen!

 

Keine Sorge, wir schauen uns gleich mal eine Reihe praktischer Tipps an, wie wir mehr von diesem Wundermittel bekommen können..

 

5 Tipps für einen besseren Schlaf

 

  • Der beste Tipp ist definitiv zu versuchen, in einen konsistenten Schlaf Rhythmus zu kommen. Mache es zu einer Priorität und du wirst es eher erreichen. Das bedeutet, dass du deine Lichter 8 Stunden bevor der Alarm deines Weckers klingelt ausschalten musst. Sieben. Tage. Jede Woche. Ich weiß, an Wochenenden ist das für manche beinahe unmöglich, aber indem du Schlaf für einige Wochen zur Priorität machst, werden sich dein Körper und dein Geist anpassen und dir dafür danken.

 

  • Sorge am Tag für einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel. Du weißt schon, iss weniger verfeinerte und verarbeitete Lebensmittel und mehr Vollwertkost (mit vielen Blutzucker-balanzierende Balaststoffen). Wähle die ganze Orange anstelle des Safts (oder eines Orangengeschmack Snacks). Stellen sicher, dass du jedes Mal etwas Protein bekommst, wenn du isst.

 

  • Komm zu etwas Sonnenschein und Bewegung während des Tages. Diese Dinge sagen deinem Körper, dass es Tags ist; Zeit produktiv, aktiv und aufmerksam zu sein. Wenn du dies während des Tages tust, wird es dir helfen, abends leichter zu entspannen.

 

  • Reduziere oder stoppe komplett deinen Koffein Konsum, sowie deinen Zucker Konsum nach 12 Uhr Mittags. Vollwertige Lebensmittel wie Obst und Gemüse sind in Ordnung, es ist der “zusätzliche” Zucker, den wir reduzieren wollen. Sowohl Koffein als auch addierter Zucker können deinen Verstand am Abend ein wenig aktiver machen, als du ihn haben möchtest.

 

  • Mache aus dem schlafen gehen eine entspannende Routine, die eine Stunde vor deiner “Licht aus” -Zeit beginnt (das ist 8 bis 10 Stunden bevor dein Wecker klingelt). Dies würde das Beenden deiner Bildschirmzeit und vielleicht das Lesen eines (tatsächlichen, nicht Ebook) Buches oder ein entspannendes Bad einschließen.

 

Wie viele dieser Tipps kannst du heute schon anwenden? Würd mich freuen von dir zu hören, wie’s bei dir mit dem schlafen so aussieht..

 

Ich zumindest weiß, dass ich an allen 5 Punkten noch arbeiten muss, also, machen wir uns mal ans „schafen“?!

 

Ich wünsche dir ein entspanntes Wochenende an dem du genügend Schlaf bekommst. 

 

Liebe Grüße,

Joanna

 

 

 

 

Referenzen:

www.thepaleomom.com/gotobed

www.precisionnutrition.com/hacking-sleep