Leaky Gut Syndrom

Jun 11, 2022 1:55pm

Ein Darm der “kleckert”?! Wie bitte??

In der Gesundheitswelt wird heutzutage sehr viel vom “Leaky - Gut” gesprochen, auch “durchlässiger Darm” genannt. Aber was in aller Welt ist das und wie weiß ich, ob mein Darm wirklich kleckert?? 😱

Das Leaky-Gut-Syndrom hat in den letzten Jahren zunehmend an Aufmerksamkeit gewonnen, auch wenn sich die Ärzte manchmal immer noch nicht über seine Auswirkungen im Klaren sind und immer wieder Neues dazulernen. Wahrscheinlich hast du schon gehört, dass der Schlüssel zur Beseitigung einer ganzen Reihe von Gesundheitsproblemen - von Hautproblemen bis hin zu schweren Autoimmunerkrankungen - mit der Heilung des so genannten undichten Darms beginnt.

 

Schließlich hat Hippokrates schon vor vielen Jahren gesagt, dass "alle Krankheit im Darm beginnt.”

 

Was genau ist das “Leaky-Gut-Syndrom”?

Der Begriff bezieht sich auf eine Beschädigung und/oder Ausdünnung der Dünndarmschleimhaut (auch bekannt als dein Darm). Dein Dünndarm bildet die Barriere zwischen der Außenwelt und dem Rest deinesdeines Körpers - eine ziemlich wichtige Aufgabe!

Der Dünndarm ist auch der Ort, an dem die teilweise verdaute Nahrung aus dem Magen (und alles andere, was du aus der Außenwelt aufnimmst, wie Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel) weiter aufgespalten und in den Blutkreislauf aufgenommen wird, von wo aus sie dann in den restlichen Körper transportiert wird.

Wenn deine Darmwand beschädigt ist, dünner wird oder Lücken aufweist - was als gestörte Darmdurchlässigkeit bezeichnet wird -, ist auch die Aufspaltung und Aufnahme der Nahrung, die du zu dir nimmst, beeinträchtigt.

Teilweise verdaute Komponente, Bakterien und Chemikalien, die nicht absorbiert werden sollten, können buchstäblich durch die Darmmembran in den Blutkreislauf gelangen.

Das Immunsystem tritt dann in Aktion und reagiert auf diese Fremdstoffe, die den Darm durchquert haben, als gefährliche Eindringlinge.

Es wird vermutet, dass diese Immunreaktion (aufgrund eines undichten Darms) die Ursache für andere Krankheiten sein kann, wie z. B.:

  • Systemische Entzündungen (die zu Krebs und Arthritis führen kann)
  • Reizdarmsyndrom (IBS)
  • Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten
  • Nährstoffmängel
  • Zöliakie
  • Diabetes
  • Autoimmunerkrankungen
  • Gemütskrankheiten (wenig Energie, ständig müde)
  • Hautkrankheiten wie Ekzeme

 

Ursachen für das Leaky Gut Syndrom

Die Stressfaktoren des modernen Lebens wirken sich oft kontraintuitiv auf die Darmgesundheit aus: Die meisten von uns leben mit einem gewissen Grad an Darmdysfunktion, und wir wissen oft nur wenig darüber, wie wir sie beheben können. Was trägt zu all diesem Chaos bei? Schauen wir uns das mal an:

  • Übermäßiger Verzehr von Kalorien und ungesunden Fetten
  • Weißes Mehl, Zucker, Milchprodukte und Alkohol können die Entzündungen und Verdauungsprobleme fördern
  • häufige Einnahme von Antibiotika und Schmerzmittel (z. B. Ibuprofeno). Diese können das Gleichgewicht zwischen guten und schlechten Bakterien im Darm stören und bei häufiger Einnahme die Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts schädigen.
  • Störungen des Mikrobioms im Darm. Überwucherung der schlechten Bakterien im Dünndarm im Verhältnis zu den guten, gesunden Bakterien (deiner Darmflora), die bei der Verdauung der Nahrung helfen.
  • Chronischer Stress, der ebenfalls zu Entzündungen im gesamten Körper, einschließlich des Darms, führen kann.
  • Wenig oder schlechter Schlaf
  • Chlor im Trinkwasser

Die meisten Ärzte erkennen Leaky Gut leider noch nicht als echte Diagnose an, und es gibt keinen Standardtest, um festzustellen, ob du darunter leidest.

Wenn du aber unter Verdauungsproblemen wie Blähungen und Unregelmäßigkeiten leidest, oder auch ein schwaches Immunsystem hast und schnell krank wirst oder ständig müde und lustlos bist, ist es durchaus möglich, dass deine Darmgesundheit beeinträchtigt ist und dein Darm in der Tat Heilung braucht.

 

Heilung des Darmsystems

Zu den guten Gewohnheiten, die ein gesundes Darmmilieu und einen gut funktionierenden Darm unterstützen, gehören:

  • Esse vollwertige, möglichst wenig verarbeitete Lebensmittel mit einem Schwerpunkt auf ballaststoffreichen pflanzliche Lebensmitteln.
  • Nehme fermentierte Lebensmittel zu dir, wie rohes Sauerkraut oder Kimchi, natürlich kultivierten Joghurt und Kefir (ungesüßt) oder Kombucha, die gute Darmbakterien enthalten.
  • Trinke, bzw esse Knochenbrühe oder nehme ein Kollagenpräparat ein.
  • Baue Stress ab und verbessere deine Schlafqualität
  • Nimm ein hoch qualitatives Probiotikapräparat wie zB das Probiodual
  • Verbringe jeden Tag mindestens 15 Minuten an der frischen Luft im Sonnenschein
  • Probiere das neue Produkt von DSN: Glutaloe, worüber ich dir gleich mehr erkläre.

 

Das neue Produkt von DSN: GlutAloe wurde von meinem Arzt, Dr. Pablo Peña, von der Clínica Masquelier zusammengestellt und hat 3 ganz potente Inhaltsstoffe, nämlich Glutamin, Aloe Vera und SÜßholzwurzel (Liquorice root).

Glutamin: Auch L-Glutamin genannt, unterstützt die Heilung und Wiederherstellung der Darmschleimhaut.

Mehrere Studien haben die Wirksamkeit von Glutamin bei der Heilung der Darmdurchlässigkeit nachgewiesen. Glutamin ist eine essenzielle Aminosäure, die entzündungshemmend wirkt und zudem auch hilft, Muskeln zu stärken und aufzubauen. Daher ist dieses Präparat auch für Sportler super gut, um nach dem Training mit ihrem Erholungssnack zu konsumieren.

Aloe Vera kennen die meisten von euch bestimmt schon. Es ist ein Wundermittel für die Haut. Wann immer sich bei uns wer in der Küche beim Kochen den Finger verbrannt hat, rennen wir gleich raus, bei der Küche um die Ecke steht der Topf mit Aloe Vera. Da wird dann ein Stück abgeschnitten, auf den Finger gelegt und im Nu ist die Brandwunde viel besser und schmerzt nicht mehr.

Wusstest du, dass diese Wunderpflanze dieselbe Wirkung auch für deinen Darm haben kann? Oh ja!! Sie ist entzündungshemmend, regenerierend und nicht nur das, sondern auch eine Vorbeugung gegen Krebs!!

Die Süßholzwurzel ist eine weitere potente Zutat im Glutaloe Produkt. Diese Wurzel besteht aus mehr als 300 Komponenten, von denen viele ganz potente Entzündungshemmer sind, zudem antimikrobielle Wirkungen haben.

Die Süßholzwurzel hilft, die Darmwand zu regenerieren, somit unterstützt sie eine gesunde Verdauung und hilft gegen das Leaky Gut Syndrom.

Aber weil die Natur so wunderbar geschaffen ist, ist es nicht alles, wozu diese Power-Wurzel dient. Studien zeigen, dass der Extract der Süßholzwurzel Krebszellen von Brust- und Hautkrebs unter anderem, reduzieren kann!!

 

Dieses Glutaloe Produkt zusammen mit den oben genannten Punkten kann dir helfen, deine Darmwand wiederherzustellen, dich wieder ganz fit und gesund zu fühlen und mit Energie durch den Tag zu gehen.

Falls du das Glutaloe und die Probiodual Probiotika probieren möchtest, kannst du sie dir bei unserer Fit 4 Life Coach Elly Isaak bestellen (nur für Kunden in Paraguay) und nutze schnell noch den Abschlag des Glutaloes von 15%, den es für unsere Kunden vom 6. – 16. Juni 2022 gibt!!

Du kannst dich bei Elly unter der Nummer 0984301690 melden und deine Bestellung abgeben.