Gesunde Fette und gefährliche Fette

Oct 22, 2020 10:00pm

 NICHT ALLE FETTE SIND GLEICH!

Fett ist einer der drei kritischen Makronährstoffe; zusammen mit Protein und Kohlenhydraten. Einige Fette fördern die Gesundheit erheblich und andere sind super gesundheitsschädlich.

Gesundheitsfördernde Fette unterstützen dein Gehirn, deine Hormone, dein Immunsystem, deine Herzgesundheit und deine Stimmung. Gesundheitsschädigende Fette schaden so ziemlich allen von diesen Faktoren. Deshalb ist die Informationen, die ich heute teile, so wichtig.

Gesunde Fette

In der Regel sind die Fette aus Vollwertnahrungsmitteln, die am wenigsten verarbeitet werden, für dich am gesündesten. Aber das wusstest du doch schon, oder?

Gesundheitsfördernde Fette sind zum Beispiel Nüsse, Samen, Fisch, Eier, Avocado, Oliven, Olivenöl und Kokosnüsse. 

Ich liebe “native” Öle und hier ist der Grund dafür. Um das Öl aus einem ganzen Lebensmittel herauszuholen, ist eine gewisse Verarbeitung erforderlich. Manchmal passiert dieses durch Pressen oder Erhitzen. In anderen Fällen werden chemische Lösungsmittel verwendet. Das Wort “Extra Virgen” wird verwendet, um auf minimale Verarbeitung (und keine Lösungsmittel!) hinzuweisen. Nativ heißt, dass bei der Olivenölherstellung nur mechanische Verfahren zum Einsatz kommen dürfen, wie beispielsweise die Kaltpressung oder Kaltextraktion.

Zum Beispiel muss natives Olivenöl:

● Kaltgepresst sein

● kein raffiniertes Olivenöl enthalten

● Überlegene Qualität aufweisen, basierend auf chemischer Zusammensetzung und sensorischen Eigenschaften

Glaubst du nicht, dass Produkte mit diesen Standards von höherer Qualität sind? Ich auf jeden Fall!

Darüber hinaus trägt die minimale Verarbeitung dazu bei, die Qualität empfindlicher Fettmoleküle sowie deren Antioxidantien zu erhalten. 

Ungesunde Fette

Gesundheitsschädigende Fette stammen zum Beispiel von Margarine, Samen- und Pflanzenölen wie Sojabohnen- und Mais Ölen.

Hydrierte Öle sind besonders schlecht. Dieses liegt daran, dass sie Transfette enthalten. Studien zeigen, dass Transfette zu Insulinresistenz, chronischer Entzündung und Bauchfett führen. Sie erhöhen auch das Risiko für Herzerkrankungen drastisch. 

Wir reden hier nicht nur über den Kauf von Flaschen dieser Fette um sie zum Kochen zu brauchen. Es geht auch um die verarbeiteten Lebensmittel, die diese Fette enthalten. Also, wenn du verpackte Lebensmittel kaufen möchtest, schau immer nach, welche Zutaten darin enthalten sind, du wirst staunen wo diese Fette überall zu finden sind, oft sogar auch in Lebensmitteln die als „gesund“ vermarktet werden.

In meinem Fit Mom 4 Life Programm bekommen meine Kundinnen eine detaillierte Anleitung zu diesem Thema und lernen auch, wie sie die gesunden Fette beim Kochen am besten brauchen.

Ich helfe dir jetzt mit meinem super einfachen Mayonnaise-Rezept gesunde Fette in deine Ernährung einzubauen. Diese Mayo ist viel besser für dich als das ungekühlte Zeug, das du in jedem Supermarkt findest.

Jetzt sag mir: Welche Fette brauchst du am liebsten in deinen Mahlzeiten und warum? Lass es mich in den Kommentaren unten wissen.

Gesunde Mayonnaise

Macht etwa 1 ½ Tassen

  • 1 Tasse mildes Olivenöl
  • 1 frisches großes Ei
  • 1 Eigelb
  • 2 Teelöffel Zitronensaft
  • ½ Teelöffel Senf
  • ½ Teelöffel Salz (Himalaya oder Meersalz)


Anleitung:

Alle Zutaten in ein hohes Ballglas geben, in das nur gerade ein Stabmixer reinpasst. 

Den Mixer bis zum Boden reinstellen, so dass das Ei genau unter dem Mixer ist. 

Jetzt den Mixer anmachen, ohne aufzuheben, bis der Boden mit der Mayo ganz weiß ist, dann den Mixer langsam aufheben, bis alles fest ist.

Du kannst diese Mayonnaise für 1-2 Wochen in einem abgedeckten Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Verwende sie für deine Sandwiches, Salate, usw. Guten Appetit!


Referenzen:

http://www.precisionnutrition.com/all-about-healthy-fats
https://authoritynutrition.com/extra-virgin-olive-oil/
https://authoritynutrition.com/saturated-fat-good-or-bad/
http://www.inspection.gc.ca/food/labelling/food-labelling-for-industry/fats-and-oils/eng/1392751693435/1392751782638?chap=5
https://eatingrules.com/cooking-oil-comparison-chart/