5 überraschende Vorteile vom Sport, die weit über das Abnehmen hinaus gehen

Jan 16, 2020 11:00pm

Das Sport gesund und wichtig ist, brauch ich dir bestimmt schon nicht erzählen, dass weist du schon.

Trotzdem wird der Sport immer wieder nur mit dem Abnehmen in Verbindung gestellt und die Einstellung, dass nur solche Personen, die Gewicht abnehmen wollen, regelmäßig Sport machen sollten, ist leider immer noch ziemlich verbreitet.

Lass mich dir heute zeigen, warum JEDE PERSON auf diesem Erdball, Sport machen sollte. Zumindest jede, die irgendwo ein kleines Bisschen Wert auf ihre Gesundheit legt und ich denk das tun wir alle, nicht wahr?

Natürlich gibt es noch viel mehr Vorteile, aber ich habe für dich heute 5 ganz interessante Vorteile rausgesucht, von denen du vielleicht nicht einmal wusstest.

  • Sport reduziert das Risiko für Alzheimers / Demenz: Studien zeigen, das regelmäßiger Sport (20-30 Minuten an mehreren Tagen pro Woche) dein Risiko, an Alzheimers zu erkranken, auf 45% reduzieren kann

 

  • Produziert mehr Gelenkflüssigkeit: durch den Sport wird in den Synovialgelenken (Knie, Hüften, Schultern…) mehr Flüssigkeit gebildet, so dass die Gelenke beweglicher und gesünder sind. Das Gegenteil trifft natürlich auch zu, je weniger du dich bewegst, desto weniger Flüssigkeit in den Gelenken und umso steifer werden sie.

 

  • Sport reduziert dein Krebsrisiko: die „Jornal of Clinical Oncology“ veröffentlichte eine Studie, in der 75.000 Personen beteiligt waren, die zeigte, das regelmäßiger Sport ihr Risiko für 7 bestimmte Krebsarten reduzierte. Diese Krebsarten waren Dickdarm, Brust, Niere, Myelom, Leber, Non-Hodgkin-Lymphom und Endometrium.

 

  • Schützt vor Osteoporose: Sport, besonders gewichtsbelastende Übungen wie beim Krafttraining, Gehen, Joggen, Pilates, Ballspiele, sind eine der besten Dinge die du machen kannst, um Osteoporose vorzubeugen, denn durch die Belastung bekommen die Knochen den Ansporn, sich zu stärken und voller Kalzium zu laden. Am besten ist es, damit schon in der Kindheit anzufangen oder aber deine Kinder auch zur Bewegung zu ermutigen.

 

  • Sport reduziert Depressionen, Stress und Angstzustände: wenn du Sport machst, setzt dein Körper Endorphine (Neurotransmitter) frei, welche positive Gefühle im Körper auslösen und du fühlst dich gut und energiegeladen. Diese Endorphine wirken auch wie Schmerzmittel und Beruhigungsmittel. Der Arzt Michael Craig Miller von der Harvard Medical School erklärt, dass bei Personen, die an Depressionen leiden, der Teil des Gehirns, der die Stimmung reguliert (der Hippocampus)  kleiner ist. Sport fördert das Wachstum der Nervenzellen im Hippocampus und verbessert die Verbindung der Nervenzellen, wodurch Depressionen gelindert werden.

 

Also wie du siehst, Sport geht weit über das Abnehmen hinaus. Ich weiß aber auch, dass vielen von uns (besonders Mütter mit Kleinkindern und dann vielleicht noch einen Job) es richtig schwer fällt, sich zum Sport zu kriegen.

Deshalb ist es gut, wenn du es dir nicht alleine vornimmst, dich mehr zu bewegen. Verabrede dich mit einer Freundin, geh zu Fitnessklassen im Fitnessstudio, nimm dir einen Personal Trainer an oder mach in einer Gruppe mit, wie viele unserer Fit Moms und Girls es machen.

Glaube mir, ich habe oft solche Tage, wo ich mich regelrecht selber einen Tritt geben muss, um wenigstens einen 30 Minuten Workout zu machen.

Aber was mich dann am Meisten motiviert, anzufangen, sind meine Fit Mom’s & Girls, die dann schon eben in der WhatsApp Gruppe ein Foto von ihrem Erholungssnack NACH ihrem Workout gepostet haben und der 5. Punkt mit den Endorphinen, weil ich schon weiß, wie gut ich mich danach fühlen werde.

Wer motiviert dich, um Sport zu machen? Siehst du Sport auch als etwas gesundheitsförderndes, das nicht fehlen darf?

Brauchst du Hilfe dabei? Dann schreib uns gerne eine Email an [email protected] und wir sehen, wie wir dir helfen können.